Ezekiel Boone: Die Brut - Sie sind da

Hast du Angst vor Spinnen? Dann wird die Lektüre von "Die Brut" sicherlich eine schaurig schöne Herausforderung!

Inhalt:
Ezekiel Boone - Die Brut
Ezekiel Boone - Die Brut: Sie sind da

Während einer Exkursion im Amazonas werden die Teilnehmer von einer rätselhaften schwarzen "Masse" angegriffen. Es gibt nur einen Überlebenden, dem es während dem Rückflug jedoch gar nicht gut zu gehen scheint... Etwa zur gleichen Zeit gelingt an den Nazca-Linien ein Sensationsfund: In einem der Beine der abgebildeten Spinne wurde eine Art Kokon gefunden, der von der Spinnenforscherin Melanie Guyer untersucht werden soll. Sie staunt nicht schlecht als der Kokon sich tatsächlich öffnet und schwarze, bisher unbekannte Spinnen heraustreten. Diese Spinnen benehmen sich allerdings höchst ungewöhnlich und scheinen im Zusammenhang mit überall auf der Welt auftretenden rätselhaften Ereignissen zu stehen...

Meine Meinung:
Wer kennt sie nicht? Die rätselhaften und uralten Nazca-Linien mitten im peruanischen Hochland. Dass sich ausgerechnet in der abgebildeten Spinne der Kokon einer uralten Spezies befindet, finde ich als Ausgangsbasis für den Roman unglaublich spannend! Dass sich die Brut als menschenfressende (Achtung Kopfkino inkl. Schmatzgeräusche!) und höchst intelligente, schwarmartig auftretende, parasitäre Wesen entpuppen, bietet bestes Potential für einen richtigen Horror-Roman. Aber weshalb lässt sich das Buch dann so schwerfällig lesen? An der Grundidee und der Geschichte an sich kann es schon einmal nicht liegen. Sind es vielleicht die zu vielen Charaktere, die über die Welt verteilt in kurzen Abschnitten ihre Sicht der Dinge erzählen? Oder sind es die eher blassen Hauptcharaktere Melanie und Mike, zu denen man während dem Buch keine Bindung aufbaut? Ich weiß es ehrlich gesagt selbst nicht, aber obwohl mir die Geschichte gefallen hat, musste ich mich stellenweise etwas durch das Buch quälen.
Man sollte auch beachten, dass es sich bei dem Buch um den Auftakt einer Trilogie handelt, sodass es zu einem fiesen Cliffhänger kommt. Ich wusste das vorher nicht, aber das Ende hat mich ziemlich überrascht und ich hätte sehr gerne weitergelesen.
An dieser Stelle noch ein großes Lob an den Verlag: Das Taschenbuch mit der milchigen Oberfläche und den rot eingefärbten Seiten ist wirklich ein Blickfang!

Fazit:
Eine spannende Grundidee mit etwas schwacher und teils langatmiger Umsetzung. Wer Freude an Horror in B-Movie-Qualität hat, wird mit "Die Brut" dennoch seinen Spaß haben! Ich vergebe 3 Sterne.

Hier kaufen: Die Brut - Sie sind da
Mehr Infos: Fischer-Verlage
Ezekiel Boone: Die Brut - Sie sind da Ezekiel Boone: Die Brut - Sie sind da Reviewed by Christian on 21.6.17 Rating: 5

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.